Sie befinden sich auf der Internetseite des

Wasserzweckverbandes Halsbachgruppe



Trink Wasser | Logo




DERZEITIGE WASSERHÄRTE
Härtebereich(Waschmittelgesetz): hart
Gesamthärte: 16,7° dH
2,97 mmol/l

WASSERANALYSE
Wasseranalyse

WASSERANALYSE - LABORDATEN

Hier können Sie die aktuellen Laborwerte einsehen.
Stand Juli 2021

Das Trinkwasser des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Halsbachgruppe ist für Säuglingsnahrung geeignet!

Calcium

73.0mg/l

Magnesium

27,9mg/l

Mangan

<0,001mg/l

Ammonium

<0,06mg/l

Sulfat

29mg/l

Gesamthärte

dH 16,7; 2,97mmol/l

Kalium

1.0mg/l

Eisen

<0,005mg/l

Natrium

7,3mg/l

Nitrat(NO3)

<0,1mg/l

Uran

0,0014mg/l

Härtebereich(Waschmittelgesetz)

hart

"Wasser ist die treibende Kraft der gesamten Natur."

Leonardo da Vinci
Wasseranalyse
Gebühren

GRUNDGEBÜHR (§9a BGS/WAS)

bei Verwendung von Wasserzählern mit Dauerdurchfluss (Q3)

48,- €/Jahr
  • bis 5 m³/h - normaler Hauswasseranschluss
70,- €/Jahr
  • bis 10 m³/h
100,- €/Jahr
  • über 10 m³m/h

bei Verwendung von Wasserzählern mit Dauerdurchfluss (Q3)

48,- €/Jahr
  • bis 8 m³/h - normaler Hauswasseranschluss
70,- €/Jahr
  • is 16 m³/h
100,- €/Jahr
  • über 16 m³m/h

VERBRAUCHSGEBÜHR (§ 10 BGS/WAS)

0,70 €/m³
  • Wasserpreis für Endverbraucher

HERSTELLUNGSBEISTRÄGE (§ 6 BGS/WAS)

0,90 €/m²
  • Beitrag für Grundstücksfläche
4,90 €/m²
  • Beitrag für Geschossfläche

BAUWASSERGEBÜHREN (§ 10 BGS/WAS)

30,- €
  • Bauwasser pauschal
0,80 €/m³
  • Wasserentnahme über Hydranten

Genaue Angaben ersehen Sie aus der Beitrags- und Gebührensatzung.

"Alles ist aus dem Wasser entsprungen!"

Johann Wolfgang von Goethe
Gebühren
Satzungen

SATZUNGEN DES WASSERZWECKVERBANDES HALSBACHGRUPPE

Hier können Sie die aktuellen Satzungen des Wasserzweckverbandes Halsbachgruppe einsehen.

Verbandssatzung

Wasserabgabesatzung

Beitrags- und Gebührenssatzung (BS-WAS)

1. Änderungssatzung zur BGS-AWS

Mit uns in Kontakt treten
Satzungen
Formulare

DOWNLOADBEREICH

Hier können Sie Formulare herunterladen.

Antrag auf Wasseranschluss

Eigentümerwechsel

SEPA-Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung)

Mit uns in Kontakt treten
Formulare
Chronik

GRÜNDUNGSGESCHICHTE

der Halsbachgruppe

Gründung

1964

Der Wasserzweckverband Halsbachgruppe wurde 1964 von den ehemals selbständigen Gemeinden Hörzhausen und Unterbernbach gegründet. Zum 1. Vorsitzenden wurde Franz-Xaver Nestler aus Hörzhausen und zu seinem Stellvertreter Josef Hofberger, 1. Bürgermeister der Gemeinde Unterbernbach, gewählt.

Bohrung

1965

Die Bohrung des Tiefbrunnens von 88 m in Halsbach erfolgte im Jahr 1965. Ebenfalls im Jahr 1965 wurde der Auftrag für die Verlegung der Versorgungsleitungen vergeben. Nach vierjähriger Bauzeit konnte die Anlage am 7. Juni 1970 seiner Bestimmung übergeben werden.

Notverbund

1987

1987 wurde mit der Magnusgruppe Kühbach, Sitz Oberbernbach ein Notverbund gebildet. Von Radersdorf, dem Ende der Versorgungsleitung der Magnusgruppe, wurde eine ca. 1.700 m lange Verbindungsleitung nach Unterbernbach verlegt. Für den Fall einer Störung oder bei Wartungsarbeiten kann man sich gegenseitig mit Wasser versorgen, wovon auch von Seiten der Halsbachgruppe schon Gebrauch gemacht wurde.

Zweiter Brunnen

2008

In der Verbandsversammlung am 10.04.2008 wurde beschlossen, zur Erhöhung der Versorgungssicherheit einen zweiten Brunnen zu bohren.

Der neue Brunnen wurde auf dem Fassungsgelände des bisherigen Brunnens in Halsbach mit einer Tiefe von 30 m nieder gebracht. Mit Bescheid vom 20.12.2016 wurde vom Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen das Fördern von Grundwasser bis zu eine Menge von 50.000 cbm jährlich genehmigt.

Entnahmemenge

140.000 m³/Jahr

Die bisher genehmigte Entnahmemenge mit 140.000 m³/Jahr wurde in den letzten Jahren beinahe immer ausgeschöpft. Eine Genehmigung für die Erhöhung der Entnahmemenge aus dem Tiefbrunnen konnte von den zuständigen Behörden nicht in Aussicht gestellt werden.

Seit dieser Zeit ist der Brunnen in täglichen Betrieb. Die geförderten Wässer von beiden Brunnen werden gemischt im Verhältnis 1/3 zu 2/3.

 Hörzhausen im September 2021

Mit uns in Kontakt treten
Chronik
Organe

ORGANE

der Halsbachgruppe

1. Verbandsvorsitzender

Johann Lotterschmid

stellvertretender Vorsitzender

Richard Felbermeir

VERBANDSRÄTE

aus Schrobenhausen

Verbandsrätin

Inge Eberle

Verbandsrat

Richard Felbermeir

Verbandsrat

Anton Winter

Verbandsrat

Josef Grepmair

Verbandsrat

Alfons Rauscher

VERBANDSRÄTE

aus Kühbach

Verbandsrat

Johann Lotterschmid

Verbandsrat

Josef Hofberger jun.

Verbandsrat

Gerhard Stegmayer

Verbandsrat

Georg Schäffler

Organe
Versorgungsgebiet

VERSORGUNGSGEBIET

Die Halsbachgruppe versorgt folgende Stadt-/ und Marktteile mit
Trink- und Brauchwasser

Stadt Schrobenhausen

  • Hörzhausen
  • Halsbach
  • Mantelberg
  • Öd / Gollingkreuth

Markt Kühbach

  • Unterbernbach
  • Rettenbach
Notruf

NOTRUF

Störungsdienst

Allgemein

Josef Moll
08252 / 88 29 00
privat 08252 / 73 50

Wasserwart

Anton Siegl
08257 / 6 92
0151 / 70 14 07 88

Notruf
Versorgungsgebiet

WIE KÖNNEN WIR IHNEN WEITERHELFEN?

Sie haben Fragen oder ein Anliegen? Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.